Wenn es kalt draußen wird…

Wenn der Herbst allmählich da ist und immer mehr Blätter fallen, dann wird es draußen auch wieder kalt. Doch die kalte Jahreszeit ist keinesfalls ein Grund zur Trauer, denn vieles was im Sommer nicht gemacht wurde, kann nun nachgeholt werden. Tätigkeit in der warmen Stube sind immerhin meist klassische Winterbeschäftigungen. Natürlich kann man auch im Herbst und im Winter noch auf gemütliche Spaziergänge in der Natur gehen, den Kopf freimachen und die Luft genießen. Eine Friesennerz Jacke garantiert dabei, dass Ihnen unterwegs nicht kalt wird. Auch stilvoll sind Sie dann unterwegs. Was im hohen Norden im Schietwetter trocken und warmhält, dass hält auch im Rest des Landes sicherlich warm.

Zu Hause angekommen kann man sich dann wieder aufwärmen und zu einer Tasse heißen Tees niederlassen. Auch das gute alte Buch kann dann aus dem Regal geholt werden. Besonders schön liest es sich bei prasselndem Regen und Kerzenschein. Der Sommer ist meist viel zu schön, um ihn zuhause sitzend zu verbringen. Doch der Herbst und der Winter sind wie fürs Lesen und Schreiben geeignet. Bei der vielen Zeit, die man dann hat, kommen oft auch kreative Ideen auf und so ist nicht nur das Lesen eine passende Beschäftigung für die kalte Jahreszeit, sondern auch das Zeichnen und Malen.

Keinesfalls ist das Zeichnen und Malen nur etwas für Kinder. Leinwand und Farbe sind durchaus auch etwas für Erwachsene. Man muss dabei kein Picasso sein, um etwas zu malen. Lassen Sie ihrer Kreativität einfach freien Lauf. Wer malerisch nicht begabt ist, der kann die Zeit auch nutzen sich der Musik zu widmen. Bei leichtem Regen sind Stücke von Chopin eine wahre Magie, ob nun selbst gespielt oder über die Musikanlage spielt da keine Rolle. Auf jeden Fall gibt es vieles zu tun in der kalten Jahreszeit. Langeweile kommt da nicht auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.